HPS begrüßt neue NRW Solar-Wasserstoff-Förderung

Berlin, 16. September 2021

Die HPS Home Power Solutions GmbH (HPS), der Anbieter des weltweit ersten Solar-Wasserstoff-Speichers im Eigenheim, begrüßt die neue Förderung der Landesregierung Nordrhein-Westfalen. Das Bundesland hat im August 2021 im Förderprogramm progres.nrw die Richtlinie „Stationäre wasserstoffbasierte Energiesysteme in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage“ aufgenommen.

„Das Förderprogramm der Landesregierung ist vorbildlich. Es bietet in Nordrhein-Westfalen eine finanzielle Förderung von insgesamt bis zu 40 Prozent der Investitionssumme für den Solar-Wasserstoff-Speicher picea“

so Zeyad Abul-Ella, Gründer und Geschäftsführer von HPS.

„Das aktuelle Programm von progres.nrw zur Beschleunigung der Energiewende fördert sowohl den Kurzzeitspeicher als auch den wasserstoffbasierten, saisonalen Langzeitspeicher. Zusammen mit der KfW-Förderung vom Bund kommt somit der bislang höchste Zuschuss eines Bundeslandes für unser CO2-freies Heimspeichersystem zustande. Das Land und die Bürgerinnen und Bürger investieren hier gemeinsam zum Schutz unserer Umwelt in eine so dringend benötigte CO2-freie Energieversorgung. Da der Förderantrag bis zum 20. November eingereicht werden muss, stehen unsere Expertinnen und Experten zur Verfügung, um fachliche Fragen zu klären und bei der Antragstellung zu unterstützen.“

Über picea

picea ist der weltweit erste Stromspeicher auf Wasserstoff-Basis für Ein- und Zweifamilienhäuser. Die an sonnenreichen Tagen erzielten Überschüsse einer Solaranlage werden als grüner Wasserstoff gespeichert und in der dunklen Jahreszeit in Form von Strom und Wärme wieder zur Verfügung gestellt. So erreicht picea ganzjährig eine CO2-freie Strom-Vollversorgung und verringert zudem die Heizkosten. Pro Jahr vermeidet ein picea-System ca. drei Tonnen CO2 und bindet so eine CO2-Menge wie 130 Fichten. picea hat mehrere renommierte Preise gewonnen, zuletzt den Handelsblatt Energy Award 2020 und den smarter E AWARD 2021.

Über HPS Home Power Solutions

HPS entwickelt und produziert integrierte Systeme zur Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie für Ein- und Zweifamilienhäuser. Das Berliner Unternehmen wurde 2014 von Zeyad Abul-Ella und Dr. Henrik Colell gegründet und steht für Sicherheit, Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit in der dezentralen Stromversorgung. Das weltweit erste HPS-System picea ist Stromspeicher, Heizungsunterstützung und Wohnraumbelüftung in einem kompakten Produkt. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.homepowersolutions.de

Fragen zum Solar-Wasserstoff-Speicher picea und Förderung

Telefon: +49 30 235 914 – 600 (Sprechzeiten: Montag bis Freitag, 9 bis 18 Uhr)

E-Mail: sales@homepowersolutions.de

Informationen zum Förderprogramm progres.nrw: Stationäre wasserstoffbasierte Energiesysteme in Verbindung mit einer Photovoltaikanlage

Gefördert werden Komponenten für die Errichtung eines stationären wasserstoffbasierten Energiesystems für die Gebäudeversorgung. Das Gesamtsystem muss mindestens aus einem marktverfügbaren Elektrolyseur und Wasserstoffspeicher in Verbindung mit einem wasserstoffbasierten Energiewandler (zum Beispiel einer Brennstoffzelle oder einem Heizkessel) und einer Photovoltaikanlage bestehen. Die Förderbedingungen und -anträge stehen unter folgender Website zum Download bereit: https://www.bra.nrw.de/energie-bergbau/foerderinstrumente-fuer-die-energiewende/foerderung-von-stationaeren-wasserstoffbasierten-energiesystemen-verbindung-mit-einer

Presseanfragen an die HPS Home Power Solutions GmbH

Nils Boenigk (Public Affairs & Public Relations)
Tel.: +49 30 235914-704
E-Mail: nils.boenigk@homepowersolutions.de

Kontakt Medienanfragen

MC Services AG
Raimund Gabriel
Tel.: +49 89 210 288 0
Email: homepowersolutions@mc-services.eu

Zurück zur Übersicht