Häufig gestellte Fragen

Unsere Antworten auf von Ihnen häufig gestellte Fragen.

picea besteht aus zwei wesentlichen Bestandteilen: der innenstehenden Energiezentrale und dem außenstehenden Wasserstoffspeicher. Die Energiezentrale hat eine Grundfläche von 1,5 m x 1,0 m und benötigt eine Raumhöhe von mindestens 2,0 m. Der Flächenbedarf des Wasserstoffspeichers außen hängt wesentlich von der Energiespeichermenge ab. Für 300 kWh (= 1 Speicherbündel) benötigen Sie eine Fläche von 2,0 m x 1,0 m. Insgesamt können bis zu 5 solcher Speicherbündel an einer picea angeschlossen werden. Demnach benötigen Sie für 1.500 kWh eine Fläche von 6,0 m x 1,0 m. Der Wasserstoffspeicher hat eine Höhe von 2,0 m und kann bis zu 50 m vom Haus entfernt aufgestellt werden.
Wir haben picea so für Sie entwickelt, dass Sie die Abwärme in jedem Heizsystem nutzen können und so Ihre Heizkosten reduzieren. Im Neubau eignet sich insbesondere die Kombination mit einer effizienten Wärmepumpe. Gern unterstützen wir Sie und Ihren Heizungsfachmann bei der Erarbeitung der für Sie optimalen Lösung.
Im Sommer erzeugt picea Wasserstoff. Bei der Umwandlung entsteht Abwärme, die als Brauchwasser genutzt werden kann. Diese Sommerwärme wird bei einer Temperatur von 55 °C bereitgestellt. Damit kann ein Puffer- oder Trinkwasserspeicher beheizt werden. So entlastet picea im Sommer die Heizung bei der Warmwasseraufbereitung.
Im Winter wird Wasserstoff in der Brennstoffzelle für die Stromerzeugung genutzt. Die dabei entstehende Abwärme wird über das Lüftungsgerät an das Haus abgegeben. Verbrauchte Luft wird abgesaugt und für die Kühlung der Brennstoffzelle genutzt. Dann wird sie über einen Gegenstrom-Wärmetauscher geführt und gibt die Wärme an Frischluft ab, die dann vorgewärmt und vorbefeuchtet ins Haus geführt wird. Auf diesem Weg nutzt picea nicht nur die Abwärme der Brennstoffzelle, sondern hält auch die Wärme im Haus, die sonst beim Lüften verloren gehen würde. Sollte keine zentrale Wohnraumlüftung vorhanden sein, kann die Wärme auch über den Puffer- oder Trinkwasserspeicher genutzt werden.
Der Liefertermin wird mit Ihnen individuell abgestimmt. Die Lieferzeit beträgt ca. 8 Wochen nach technischer Prüfung.
picea nutzt zwei Technologien, um Strom genau dann verfügbar zu machen, wenn er gebraucht wird:
Kurzzeitspeicher Tag und Nacht

Kurzzeitspeicher
Tag | Nacht

Mit der bewährten Batterie-Technologie wird der Solarstrom vom Tag gespeichert und am Abend nutzbar gemacht. Am Tag lädt die Sonne die Batterie, damit auch am Abend genug Sonnenstrom zur Verfügung steht.

Langzeitspeicher Sommer und Winter

Langzeitspeicher
Sommer | Winter

Um den im Winter fehlenden Solarertrag auszugleichen, verwendet picea Wasserstoff (H₂). picea nutzt Stromüberschüsse im Sommer, um aus Wasser Wasserstoff zu produzieren. Im Winter wird dieser Prozess umgekehrt und aus Wasserstoff wird wieder Strom gewonnen. Die Speicherung und Nutzung erfolgt komplett emissionsfrei.

Was unsere Kunden sagen

Familie Karadeniz

Als Familie Karadeniz ihr Traumhaus mit WeberHaus bauen wollte, entschieden sie sich für die Unabhängigkeit vom Stromversorger. Der Bautechniker Fatih Karadeniz war einer der ersten Pilotkunden und ist beeindruckt: „picea unterscheidet sich von anderen Energiesystemen durch die enorme Speicherkapazität. Es ist ein gutes Gefühl, unabhängig und zugleich umweltfreundlich zu sein.“

picea – mehrfach ausgezeichnet

picea – mehrfach ausgezeichnet

Unser Ganzjahres-Stromspeicher picea wurde bereits mehrfach ausgezeichnet. Wir sind sehr stolz auf die Preise, die unser Produkt bereits gewinnen konnte.

Starten Sie jetzt Ihre unabhängige und CO₂-freie Energieversorgung.