HPS Multi-picea

Die bundesweit erste multi-picea steht in Meckenheim und versorgt ganzjährig eine Gewerbeimmobilie mit Solarstrom vom eigenen Dach.

HPS erweitert Produktpalette: Erstmalig Speicher für Gewerbe und Mehrfamilienhäuser

• Ganzjahres-Stromspeicher multi-picea kann bis zu 15.000 Kilowattstunden Solarstrom speichern
• Kaskadierung von Speichern erlaubt Variation von Leistung und Speicherkapazität
• Erste Gewerbeimmobilie mit einer multi-picea in Meckenheim realisiert

Berlin, 07.12.2021

HPS Home Power Solutions (HPS), Anbieter von picea, dem Ganzjahres-Stromspeicher auf Basis von grünem Wasserstoff im Gebäudebereich, hat sein Produktportfolio erweitert. Mit der neu entwickelten Steuerungs- und Energiemanagementeinheit „Förster“, können bis zu zehn picea zusammengeschaltet werden. Dadurch kann eine sogenannte „multi-picea“ erstmalig auch Gebäude mit größerem Leistungsbedarf wie Gewerbeimmobilien oder Mehrfamilienhäuser ganzjährig mit Solarstrom vom eigenen Dach versorgen. Die Speicherkapazität beträgt bis zu 15.000 Kilowattstunden elektrisch.

HPS arbeitet stetig am Ausbau der Leistungsfähigkeit seiner Produkte und erschließt neue Marktsegmente. Der Kaskaden-Ansatz von multi-picea erlaubt eine individuelle Anpassung für unterschiedliche Anwendungen. Dadurch sind sowohl Leistung als auch Speicherkapazität variierbar. Durch den Einsatz immer gleicher Einheiten von picea kommen zusätzliche Skaleneffekte in der Fertigung zum Tragen und ermöglichen in Zukunft die Senkung der Produktionskosten.

„Mit multi-picea haben wir auf die große Nachfrage reagiert und eine Lösung entwickelt, die höhere Speicherkapazitäten und Leistungen im Gebäudebereich bietet. In Gewerbeimmobilien und Mehrfamilienhäusern sind die Verbraucher damit in der Lage, ihren Solarstrom mittels einer flexiblen Skalierung unseres erprobten Ganzjahres-Stromspeichers auch im Winter vollständig zu nutzen“,

sagt Zeyad Abul-Ella — Mitgründer und Geschäftsführer von HPS.

„Damit leisten wir einen weiteren Beitrag zur Dekarbonisierung des Gebäudesektors.“

Erste multi-picea in Meckenheim

Das Unternehmen Josef Küpper Söhne GmbH aus Meckenheim hat die bundesweit erste Gewerbeimmobilie mit einer multi-picea realisiert. Fünf picea-Systeme speichern den überschüssigen Solarstrom der auf dem Dach und der Fassade installierten 98 Kilowattpeak-Solaranlage und decken somit den Strom- und Wärmebedarf auch im Winter.

„Wir verfolgen eine unabhängige und saubere Energieversorgung für unsere Kunden und uns, denn die Zeit ist reif für den Einstieg in eine CO2-freie Gesellschaft. Daher haben wir uns beim Entwurf des neuen Firmenstandorts in Meckenheim für den Langzeitspeicher multi-picea von HPS entschieden“,

so Peter Küpper — Geschäftsführer von Josef Küpper Söhne GmbH.

HPS Multi-picea_Wasserstoffspeicher

In Stahlflaschen wird der grüne Wasserstoff sicher gelagert.

Über picea

picea ist der weltweit erste Stromspeicher auf Wasserstoff-Basis für Ein- und Zweifamilienhäuser. Die Produkterweiterung Förster erlaubt eine Kaskadierung auch für größere Leistungs- und Speicherbedarfe. Die an sonnenreichen Tagen erzielten Überschüsse einer Photovoltaik-Anlage werden als grüner Wasserstoff gespeichert und in der dunklen Jahreszeit in Form von Strom und Wärme wieder zur Verfügung gestellt. So erreicht picea ganzjährig eine CO2-freie Strom-Vollversorgung und verringert zudem die Heizkosten.

Wie funktioniert multi-picea?

Eine übergeordnete Steuerungs- und Energiemanagementeinheit, genannt Förster, stellt die Kommunikation zwischen den einzelnen picea her, verteilt die Energie gleichmäßig und erfasst die Energieflüsse des Gebäudes. Auf diese Weise ermöglicht der Förster das gemeinsame Zusammenwirken der einzelnen picea in einer Anwendung, der multi-picea-Lösung. picea ist der lateinische Begriff für Fichte. Eine picea vermeidet pro Jahr ca. drei Tonnen CO2. Dies entspricht einer Menge an CO2, die 130 Fichten pro Jahr binden. Der Förster kümmert sich um bis zu zehn picea. Durch das intelligente und übergeordnete Energiemanagement wird die Speicherung der Solarenergie im Sommer und die Stromabgabe im Winter auf die einzelnen Anlagen optimal verteilt, was die Langlebigkeit der einzelnen Module sicherstellt.

Über HPS Home Power Solutions

HPS entwickelt und produziert integrierte Systeme zur Speicherung und Nutzung von Sonnenenergie für Ein- und Zweifamilienhäuser. Die Produkterweiterung Förster erlaubt eine Kaskadierung auch für größere Leistungs- und Speicherbedarfe. Auf Basis von grünem Wasserstoff bietet HPS Lösungen zur Dekarbonisierung des Gebäudesektors an. Das Berliner Unternehmen wurde 2014 von Zeyad Abul-Ella und Dr. Henrik Colell gegründet und steht für Sicherheit, Unabhängigkeit und Nachhaltigkeit in der dezentralen Stromversorgung. Das weltweit erste HPS-System picea ist Stromspeicher, Heizungsunterstützung und Wohnraumbelüftung in einem kompakten Produkt. Pro Jahr vermeidet ein picea-System ca. drei Tonnen CO2 und bindet so eine CO2-Menge wie 130 Fichten. picea hat mehrere renommierte Preise gewonnen, zuletzt den Handelsblatt Energy Award 2020, den Smarter E Award 2021 sowie den Innovationspreis Berlin Brandenburg 2021.

Für weitere Informationen besuchen Sie: www.homepowersolutions.de

Anfragen an die HPS Home Power Solutions GmbH

Nils Boenigk (Public Affairs & Public Relations)
Tel.: +49 30 235914-704
Email: nbo@homepowersolutions.de

Kontakt Medienanfragen

MC Services AG
Raimund Gabriel
Tel.: +49 89 210 288 0
Email: homepowersolutions@mc-services.eu